(via @instagram) Willkommen im Wilden Westen …

Willkommen im Wilden Westen … Bilder sagen gar nichts, ich versuche trotzdem einen kleinen Eindruck vom „Hollywood Utahs“ wiederzugeben. Gleich nach dem „Frühstück“ ging es auf Erkundungstour durch und um Kanab. Daraus wurden dann 4 Stunden. Bis auf 1800m gings hinauf, natürlich in Schlappen. Die umliegenden Berge wollen gecheckt sein. Ohne Karte, einfach der Nase nach. Toll, einsam, beeindruckend, schweißtreibend. Gestartet bei 7°C mit Daunenjacke wärmte die Sonne die Luft dann doch auf 27°C am Mittag. Jetzt, am späten Nachmittag brennt der Planet mit 85°F. Irre.
Goodibag für den Grandtogrand ist in der Suite. Länderpatches und Eventpatches sind, wie vorgeschrieben, angenäht worden. Jetzt Füße hoch. Morgen dann schon mal die Rennausrüstung zusammenfrickeln. Am Freitag dann der Check der Ausrüstung. Samstag gehts auf abenteuerliche Art in gut 2,5 Stunden ins Camp-1 (ich ahne schlimmes 🤮, wo dann am Sonntag früh gestartet wird. 170 mi (270km) durch den wilden Westen. Alles für die Woche müssen wir (von Anbeginn an) selber schleppen. Zum Glück kein Zelt und den Webergrill brauchen wir auch nicht. Wasser gibts in kalt und heiß. Na ist doch was. usa Kanab grandcanyon zionnp stagerace ultrarunning trailrunning