Im Läuferparadies

Tag drei after Dresden Marathon bescherte mir endlich den Himmel auf Erden. Ich hatte mir ja bereits am Montag ein Rezept bei meinem Hausarzt des Vertrauens für eine manuelle Therapie beim Physio ersessen.

Heute nun war es endlich so weit. Nach nicht einmal 3 Sekunden war die Diagnose klar. „Ich war mal wieder sowas von schief“.

Ich musste mich nur nach Anweisung auf der Liege räkeln, während sich „meine“ Therapeutin nach Kräften mühte. Dabei gab es aber nicht nur Kritik, sondern auch positives drang in mein Ohr. Jaha …

Nach 30 Minuten war die göttliche Behandlung leider schon wieder vorbei, so wie meine Knieschmerzen jetzt. Ich will aber nicht gleich übermütig werden und absolviere erst mal die Dehnungsübungen, die meine rechte Seite stabilisieren werden. Doch ich denke, dass ich zum Ende der Woche bereits wieder ein kleines Joggerchen planen sollte.

Man ist es ja als Marathoni gar nicht gewohnt, mit soviel Freizeit umzugehen, also … noch 5 Behandlungen im Himmelreich … Gott schenke uns Physiotherapeuten, jedem Läufer einen.

Copyright by http://www.veitschenderlein.de