Ich habe (endlich) einen Plan

Share

Die großen Ziele dieses Jahres sind nun ein wenig strukturiert. Ich möchte nicht Trainingsplan dazu sagen. Aber gewisse Eckwerte existieren, die Wochen strukturiert, die Umfänge und Höhenmeter fixiert. Trailrunning plant anders, wenn auch nicht unstrukturiert.

Nun kann sie los gehen, die Vorbereitung auf das erste große Trailevent in den mallorquinischen Bergen. Gefolgt von der Transvulcania und finalisiert von den 80 Kilometern um den Mont Blanc am Ende des ersten Halbjahres.

Achtung. Das Video ist sehr, sehr toll … aber auch ein wenig länger … bei der Landschaft!?

auto playing auto muting video

Im zweiten Halbjahr ruft dann der TDS erneut an den Mont Blanc. Kurze Pause (was ist das?) und der Bluetrail auf der Kanareninsel Teneriffa wird die Saison beenden. Und dann gibt es ja noch dieses Isla-Bonita-Projekt. Aber das wird die Verfassung nach dem Trail auf den höchsten Berg Spaniens entscheiden. Es ist nichts dran, an einem Laufjahr. 😉

Das Training wird spannend, fordernd und nicht immer nur Freude bereiten. So ist nun mal Training. Jedoch die Aussicht auf die traumhaften Berge Europas werden allen Schmerz, alles Leiden erträglich und schlussendlich vergessen machen. Und dann gibt es ja noch die Trailfreunde. Die Bekannten und noch unbekannten. Man sieht sich, auf den Trails dieses Kontinents. 🙂